Paolo Giordano

Paolo Giordano wurde 1982 in Turin geboren, wo er auch Physik studierte (Promotion in Theortischer Physik 2010) und lehrte. Nach einigen Kurzgeschichten und Auftritten auf Literaturfestivals feierte er mit »Die Einsamkeit der Primzahlen« ein sensationelles Romandebüt. Es war das meistverkaufte Buch Italiens im Jahre 2008. In der über 60-jährigen Geschichte des Premio Strega – des wichtigsten Literaturpreises in Italien – ist er der jüngste Preisträger überhaupt. Sein Roman wurde in 26 Länder verkauft. Die Verfilmung mit Isabella Rossellini feierte 2010 auf dem Filmvestival in Venedig Premiere.

Romane von Paolo Giordano(in chronologischer Reihenfolge):

Schwarz und Silber(????)
Der menschliche Körper(????)
Die Einsamkeit der Primzahlen
La solitudine dei numeri primi(2008)

Mehr über Paolo Giordano: