Niklas Maak 

Niklas Maak wurde am 17. August 1972 in Hamburg geboren. Er studierte in Hamburg und Paris Kunstgeschichte, Philosophie und Architektur, promovierte 1998 zum Thema »Architekten am Strand. Das Objet à réaction poétique im Werk Le Corbusiers und Paul Valérys« und lehrte als Gastprofessor u.a. in Frankfurt sowie an den Universitäten Basel und Berlin Architekturgeschichte. Von 1991 bis 2001 war er Redakteur für Architektur und Streiflicht-Autor der Süddeutschen Zeitung. Seither arbeitet er als Redakteur im Feuilleton der FAZ. Dort leitet er zusammen mit Julia Voss das Kunstressort.
Für seine Essays erhielt er den George-F.-Kennan-Preis.
Niklas Maak lebt in Berlin.

Romane von Niklas Maak(in chronologischer Reihenfolge):

Der Architekt am Strand(2010)
Fahrtenbuch(2011)