Philipp Meyer

1974 geboren, ist in Baltimore aufgewachsen und hat in Cornell Englisch studiert. Anschließend war er u.a. als Börsenhändler und Bauarbeiter tätig. Seine Prosa ist in ›McSweeney’s‹, ›The Iowa Review‹, ›Salon.com‹ und ›New Stories from the South‹ erschienen. 2010 erhielt er einen Guggenheim Fellowship. ›Rost‹ ist sein erster Roman, der ihn auf Anhieb zu einem der meistbesprochenen Autoren Amerikas machte. Meyer lebt in Texas.