Katharina Hacker

Katharina Hacker, geboren am 11. Januar 1967 in Frankfurt am Main, studierte ab 1986 Philosophie, Geschichte und Judaistik an der Universität Freiburg. 1990 wechselte sie an die Hebräische Universität Jerusalem; parallel dazu arbeitete sie als Deutschlehrerin und an der School for Cultural Studies in Tel Aviv. 1997 debütierte sie mit ›Tel Aviv. Eine Stadterzählung‹. Für den Roman »Die Habenichtse« wurde sie 2006 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet.

Katharina Hacker lebt seit 1996 als freie Autorin in Berlin.

Romane und Erzählungen von Katharina Hacker:

Mehr über Katharina Hacker: