Hugo Hamilton

Hugo Hamilton wurde 1953 als Sohn eines irischen Vaters und einer deutschen Mutter in Dublin geboren. Er arbeitete zunächst als Journalist, bevor er Kurzgeschichten und Romane veröffentlichte. Als DAAD-Stipendiat lebte und arbeitete er 200𮉊 ein Jahr lang in Berlin. Mit seinen Erinnerungsbänden Gescheckte Menschen und Der Matrose im Schrank erregte er auch in Deutschland Aufsehen. 2007 erschien sein Reisetagebuch auf den Spuren Heinrich Bölls Die redselige Insel und zuletzt der Roman Legenden. 2004 erhielt er in Paris den »Femina-Preis« für ausländische Literatur. Hugo Hamilton lebt mit seiner Familie in Dublin.

Werke von Hugo Hamilton:

Mehr über Hugo Hamilton: