David Wagner

David Wagner, 1971 in Andernach geboren, ist ein deutscher Schriftsteller, der heute in Berlin lebt. Nach seinem Studium der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaften und Kunstgeschichte in Bonn, Paris und Berlin, hielt er sich längere Zeit in Rom, Barcelona und Mexiko-Stadt auf. Sein Werk umfasst sowohl Romane als auch Erzählungen, Gedichte, Feuilleton-Beiträge und verschiedene Prosaformen, die sich nicht eindeutig einer Gattung zuordnen lassen. Im Jahr 2000 debütierte er mit dem Roman Meine nachtblaue Hose und veröffentlichte anschließend den Erzählungsband Was alles fehlt. Das Prosabuch Spricht das Kind, die Essaysammlung Welche Farbe hat Berlin sowie den Roman Vier Äpfel sind bislang erschienen. Wagner leidet unter einer Autoimmunhepatitis aufgrund derer er auf eine Lebertransplantation angewiesen war. Diese Erfahrung verarbeitet er in dem Buch Leben, das aus 277 durchnummerierten Miniaturen besteht und den Preis der Leipziger Buchmesse 2013 erhielt.

Romane von David Wagner:

  • (2000) Meine nachtblaue Hose
  • (2001) In Berlin
  • (2002) Was alles fehlt – zwölf Geschichten
  • (2004) Weiße Nacht. Erzählung
  • (2005) Der Kunstschütze galt als einer der wenigen Artisten. Gedichte. , 2005
  • (2007) Endivien
  • (2007) Ich bin der Mann. Sie ist die Frau
  • (2008) Helden. Sukultur
  • (2009) Spricht das Kind
  • (2009) Für neue Leben
  • (2009) Vier Äpfel. Roman. 
  • (2011) Welche Farbe hat Berlin
  • (2011) Als die Kinder schliefen
  • (2013) Leben Rezension