Die letzten Stunden des Sommers von Beatriz Williams

Buchvorstellungund Rezension

Originalausgabe erschienen 2015 unter dem Titel Along the Infinite Sea, deutsche Ausgabe erstmals 2018 bei Blanvalet.

Bibliographische Angaben

  • New York: HarperCollins, 2015 unter dem Titel Along the Infinite Sea.528 Seiten.
  • München: Blanvalet, 2018.Übersetzt von Anja Hackländer.576 Seiten.

'Die letzten Stunden des Sommers' ist erschienen alsals HC nicht erhältlicherschienen als TBals CD nicht erhältlich

»Die letzten Stunden des Sommers« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

Das meint Belletristik-Couch.de:79

Rezension von Monika Wenger

Ein Mercedes Special Roadster, Baujahr 1936, spielt eine grosse Rolle in diesem Roman von Beatriz Williams. Pepper Schuyler hat den Oldtimer in einer Scheune auf Cape Cod gefunden und hat ihn eigenhändig restauriert. Sie verkauft ihn für einen aussergewöhnlich hohen Preis an Annabelle Dommerich. Für Pepper ein lohnendes Geschäft, denn sie ist schwanger und will mit dem Erlös aus dem Verkauf des Wagens ihre Zukunft für sich und ihr Kind sichern. Pepper interessiert sich ausserdem sehr für die Person, welche bereit ist, eine solche Summe für ein Automobil zu bezahlen.

Pepper Schuyler ist ungewollt schwanger. Der Vater, ein verheirateter, einflussreicher Senator, möchte, dass sie das Kind nicht bekommt und versucht mit allen Mitteln seinen guten Ruf zu schützen. Ein weiteres Problem für Pepper: Ihre Familie weiss noch nichts von der Schwangerschaft. Pepper flüchtet nach Cape Cod zu ihrer Schwester Tiny. Sie hofft, die auf sie angesetzten Verfolger des Senators abschütteln zu können. Sie flüchtet aber auch vor ihrer Familie, weil sie Angst vor den möglichen Reaktionen und Konsequenzen hat.

Auf dem Anwesen ihrer Schwester entdeckt sie in einer alten Scheune einen Mercedes Special Roadster, Baujahr 1936. Sie restauriert den Oldtimer und will ihn bei einer Auktion so teuer wie möglich verkaufen. Mit dem Erlös könnte sie die Zukunft für sich und ihr Kind vorerst finanzieren. Der Wagen wird jedoch noch vor der Versteigerung von einer anonymen Käuferin für die astronomische Summe von dreihunderttausend Dollar erworben.

Bei der Übergabe des Fahrzeuges lernt Pepper die Käuferin, Annabelle Dommerich, kennen. Annabelle ist vor achtundzwanzig Jahren mit eben diesem Wagen aus Deutschland geflohen. Sie verabreden sich für den Abend zu einer Spritztour und bei dieser Gelegenheit lädt Annabelle Pepper zu sich nach Cocoa Beach ein. Gewissermassen ein sicherer Aufenthaltsort, bis sich die Lage für Pepper verbessert hat. Doch dann verschwindet Annabelle spurlos. Glücklicherweise taucht zur selben Zeit Annabelles Sohn Florian auf und gemeinsam begeben sie sich auf die Suche.

Während Pepper und Florian nach Annabelle suchen, erfährt der Leser nach und nach die Lebensgeschichte von Annabelle Dommerich. Die Ereignisse sind vor allem in den Jahren 1935-1938 angesiedelt. Dazwischen kehrt der Leser immer wieder in das Jahr 1966 und zu Pepper und Annabelle zurück. Das Geheimnis der dazwischen liegenden achtundzwanzig Jahre wird erst ganz zum Schluss gelüftet und ist überraschend.

Geschickt verknüpft die Autorin die beiden Lebensgeschichten. Die Kapitel von Annabelle unterscheiden sich nicht nur im Schreibstil von denjenigen von Pepper. Die Kriegszeit in Deutschland und Frankreich und die Geschehnisse rund um Annabelle und ihrer grossen Liebe Stefan sind wesentlich tragischer und grenzen sich sowohl sprachlich wie auch inhaltlich ab von der doch eher etwas unbekümmert scheinenden Pepper Schuyler. Die Kriegsgreuel gehen unter die Haut und die tragische Liebesgeschichte lässt niemanden kalt.

Die Autorin Beatriz Williams wird als Tochter eines englischen Vaters und einer kalifornischen Mutter in Seattle geboren. Sie schreibt in ihrem Haus an der Küste Connecticuts, wo sie mit ihrem Mann und ihren vier Kindern lebt.

Monika Wenger, November 2018

Ihre Meinung zu »Beatriz Williams: Die letzten Stunden des Sommers«

Ihr Kommentar zu Die letzten Stunden des Sommers

Hinweis:Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen.Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre.Werbung ist nicht gestattet.Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.