Amelie Fried

Amelie Fried, geboren am 6. September 1958 als Tochter des Ulmer Verlegers und Kunstsammlers Kurt Fried in Ulm, studierte nach dem Abitur Theaterwissenschaften, Publizistik, Kunstgeschichte und Italienisch in München. Während ihres Studiums arbeitete sie in freien Theatergruppen. Im Jahr 1989 schloss sie den Studiengang Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik an der Hochschule für Fernsehen und Film in München ab.

Seit 1984 arbeitet Fried als TV-Moderatorin, außerdem schreibt sie eine regelmäßige Kolumne in der Frauenzeitschrift »Für Sie«.

Alle ihre Romane waren Bestseller und wurden teilweise fürs Fernsehen verfilmt. Für ihre Kinderbücher erhielt sie verschiedene Auszeichnungen, darunter den »Deutschen Jugendliteraturpreis«. Für ihre journalistische Arbeit erhielt sie u.a. den Grimmepreis (1986) und den Bambi (1988).

Amelie Fried ist mit dem Drehbuchautor und Schriftsteller Peter Probst verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in der Nähe von München.

Romane und Erzählungen von Amelie Fried:

Kinderbücher von Amelie Fried:

  • Taco und Kaninchen-Reihe: (zus. mit Peter Probst)
    • (2005) Taco und Kaninchen
    • (2006) Fette Beute
    • (2006) Arme Millionäre
    • (2006) Nie mehr Schule
    • (2006) Hilfe für Ali
    • (2006) Dem Phantom auf der Spur
  • (1997) hat Opa einen Anzug an?
  • (1998) Der unsichtbare Vater

Mehr über Amelie Fried: