Lisa Moore

Die Kanadierin Lisa Moore, am 28. März 1964 in St. John’s/Neufundland geboren und aufgewachsen, studierte Kunst am Nova Scotia College of Art and Design. Ihr Debütroman Alligator, Finalist des Scotiabank Giller Prize und Gewinner des Commonwealth Prize for Canada and the Caribbean, wurde ein nationaler Bestseller. Ihr Erzählungsband Open war ebenfalls Finalist des Scotiabank Giller Prize, nationaler Bestseller und gewann den Canadian Authors’ Association Jubilee Award. Mit dem Roman Und wieder Februar war sie 2010 Finalistin für den Man Booker Prize.

Moore schreibt Beiträge für Fernsehen, Radio und diverse Magazine, lehrt in einem Masterprogramm für kreatives Schreiben an der University of British Columbia und leitet verschiedene Schreibseminare in mehreren kanadischen Städten.

Lisa Moore ist verheiratet und lebt heute als freie Schriftstellerin in ihrer Heimatstadt St. John’s.

Romane und Erzählungen von Lisa Moore:

  • (1995) Degrees of Nakedness (Erzählungen)
  • (2000) Open
  • (2005) Alligator
  • (2009) Und wieder Februar Rezension
    February

Mehr über Lisa Moore: