John Irving

John Winslow Irving, am 2. März 1942 in Exeter/New Hampshire geboren, studierte englische Literatur in Pittsburgh, Wien, New Hampshire und Iowa. Danach nahm er eine Dozentenstelle an der Universität von Vermont an.

Bis zum Durchbruch als Schriftsteller mit Garp und wie er die Welt sah trainierte er an amerikanischen Universitäten Ringermannschaften und zukünftige Schriftsteller.

Mehrere seiner Romane wurden erfolgreich verfilmt. Für das Drehbuch des Films Gottes Werk und Teufels Beitrag erhielt John Irving 2000 einen Oscar. 2001 wurde er als Mitglied in die »American Academy of Arts and Letters« aufgenommen.

John Irving ist in zweiter Ehe verheiratet und hat zwei Söhne. Er lebt heute im südlichen Vermont.

Romane von John Irving(in chronologischer Reihenfolge):

Straße der Wunder(????)
In einer Person
(????)
Lasst die Bären los
Setting free the bears(1968)
Die wilde Geschichte vom Wassertrinker
The water-method man(1972)
Eine Mittelgewichtsehe
The 158-pound marriage(1974)
Garp und wie er die Welt sah
The world according to Garp(1978)
Das Hotel New Hampshire
The Hotel New Hampshire(1981)
Gottes Werk und Teufels Beitrag
The cider house rules(1985)
Owen Meany
A prayer for Owen Meany(1989)
Deutschlandreise
(1993)
Zirkuskind
A son of the circus(1993)
Die imaginäre Freundin
The imaginary girlfriend(1994)
Rettungsversuch für Piggy Sneed
Trying to save Piggy Sneed(1996)
Witwe für ein Jahr
A widow for one year(1998)
Die vierte Hand
The fourth hand(2001)
Ein Geräusch, wie wenn einer versucht, kein Geräusch zu machen
A sound like someone trying not to make a sound(2004)
Bis ich dich finde
Unil I find you(2005)
Die Pension Grillparzer
(2007)
Letzte Nacht in Twisted River
Last night in Twisted River(2009)