Ortegas Finale von James Coltrane

Buchvorstellung

Ortegas Finale von James ColtraneOrtegas Finale von James Coltrane

Originalausgabe erschienen 1999 unter dem Titel A good day to die, deutsche Ausgabe erstmals 2000 bei DuMont.

Bibliographische Angaben

  • New York: W. W. Norton, 1999 unter dem Titel A good day to die.unter dem Pseudonym James Coltrane.155 Seiten.
  • Köln: DuMont, 2000.Übersetzt von Peter Torberg.239 Seiten.
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2002.Übersetzt von Peter Torberg.ISBN: 3-499-23052-6.222 Seiten.

'Ortegas Finale' ist erschienen alsals HC nicht erhältlicherschienen als TBals CD nicht erhältlich

»Ortegas Finale« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Wem die Stunde schlägt. Fidel Castro ist tot, und Jorge Ortega kehrt in geheimer Mission nach Kuba zurück. Für den CIA soll er eine Radiostation besetzen, aber der Söldner hegt längst Zweifel an den schmutzigen Kriegen im Namen der Freiheit. Während sich in seiner Guerillagruppe Misstrauen ausbreitet, beginnt der americano eine Affäre mit der Partisanin Gloria, die Erinnerungen an eine andere Frau weckt, an deren Tod Ortega sich schuldig fühlt.

Ihre Meinung zu »James Coltrane: Ortegas Finale«

Ihr Kommentar zu Ortegas Finale

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.