Hitomi Kanehara

Hitomi Kanehara wurde 1983 in Tokio geboren. Bereits im Alter von elf Jahren verließ sie die Schule und widmete sich dem Schreiben. Ihr Vater, ein Literaturprofessor an der Universität Tokio, war ihren Angaben zufolge sowohl wichtigste Stütze, als auch härtester Kritiker. 2003 gewann sie für ihren Debütroman Tokyo Love sowohl den Subaru-, als auch den äußerst renommierten Akutagawa-Preis. Kanehara gilt als das Aushängeschild einer neuen japanischen Literatengeneration. Die New York Times bezeichnete sie als »Ikone der japanischen Popkultur«.

Romane und Erzählungen von Hitomi Kanehara:

  • (2003) Tokyo Love
    Hebi ni piasu
  • (2004) Asshu beibii
  • (2005) AMEBIC
  • (2006) Obsession
    Otofikushon
  • (2007) Haidora
  • (2007) Hoshi e ochiro
  • (2009) yuuutsu tachi
  • (2009) Trip Trap