Belletristische Bücher aus Großbritannien & Irland

Top 1 – 10

Stolz und Vorurteil von Jane Austen

99° (5 Stimmen)
auf deutsch erschienen: 0

Seit vor 200 Jahren ›Stolz und Vorurteil‹ anonym erschien, wurde es gelesen und geliebt. Tausende Nächte vergingen über dieser Liebesgeschichte wie im Flug. Sie wurde verfilmt, zum Musical gemacht, und doch ist sie immer wieder neu: die Geschichte der stolzen Elizabeth und des Snobs Darcy, die schließlich ihren Standesdünkel überwinden. Famos gelingt es den beiden gefeierten Übersetzern Manfred Allié und Gabriele Kempf-Allié, den lebendigen und heiteren Ton und die geschliffenen Dialoge Austens wiederzugeben. Entstaubt ist ein Meisterwerk zu entdecken – und man versteht, warum Darcy in ›Schokolade zum Frühstück‹ wiederkehrt: Er ist einfach zu köstlich! Mit einem Nachwort von Felicitas von Lovenberg[...]

direkt zum Buch Jane Austen: Stolz und Vorurteil

Die Muschelsucher von Rosamunde Pilcher

97° (5 Stimmen)
auf deutsch erschienen: 1990

Penelope Keeling, eine sehr patente alte Dame, blickt nach ihrem Herzanfall auf ihr Leben zurück und zieht Bilanz. Ihre unkonventionelle Kindheit, ihr Vater ein Maler, ihre Mutter, eine wesentlich jüngere Französin, ihre Ehe mit dem Vater ihrer drei Kinder und den Verlusten den die Wirren des Krieges mit sich brachten. Die Kinder Nancy, Noel und Olivia sind inzwischen erwachsen und führen ihr eigenes Leben. Nancy immer bedacht auf ihren Status in der Gesellschaft, würde ihre Mutter gerne das Leben vorschreiben. Noel ist seinem Vater ähnlich, immer an seinem Vorteil interessiert, ständig in Geldsorgen und unzufrieden mit der Unterstützung, die er durch seine Mutter erfährt. Olivia ist die erfolgreiche Herausgeberin eines Magazins und steht ihrer Mutter näher als alle anderen. Die beiden verbrachten einst einen traumhaften Sommer mit Olivias großer Liebe Cosmo und dessen Tochter Antonia. Nach ihrer Krankheit scheinen Antonia und der Gärtner Danus die einzigen zu sein, die Penelope und ihre Sehnsucht, ihre Heimat Cornwall noch einmal zu sehen, verstehen. Eines ist sicher: Von dem geliebten Bild ihres Vaters, den "Muschelsuchern", will sie sich nicht trennen. Schon gar nicht jetzt, wo ihre eigenen Kinder sie zum Verkauf drängen.[...]

direkt zum Buch Rosamunde Pilcher: Die Muschelsucher

Das Bildnis des Dorian Gray Rezension, Buchbesprechungvon Oscar Wilde

Tipp der Redaktion
96° (6 Stimmen)
auf deutsch erschienen: 0

Das Bildnis des Dorian Gray ist einer der meistgelesenen Romane der englischen Literatur, die unheimliche Geschichte vom Jüngling mit der anmutigen Gestalt, der seine Seele verkauft, um seine Schönheit zu retten.[...]

direkt zum Buch Oscar Wilde: Das Bildnis des Dorian Gray

Skagboys von Irvine Welsh

96° (6 Stimmen)
auf deutsch erschienen: 2013

Mark Renton sollte glücklich sein. Er ist jung, smart, hat eine hübsche Freundin und Spaß am Studium. Doch im Großbritannien der Achtziger ist kein Platz für ihn und seine Freunde. Man hat ihnen Arbeit, Bildung und Wohlstand versprochen, aber nun ist niemand da, um diese Versprechen auch einzulösen. Als Marks Familie auf tragische Weise zerbricht, gerät sein Leben außer Kontrolle. Dies ist die Geschichte der jugendlichen Außenseiter Mark Renton, Spud Murphy, Franco Begbie und Sick Boy. Eine Geschichte über Drogen, Armut und das Scheitern – aber auch über das Leben, die Freundschaft und vielleicht ein bisschen Liebe.[...]

direkt zum Buch Irvine Welsh: Skagboys

Der Trost von Fremden von Ian McEwan

95° (6 Stimmen)
auf deutsch erschienen: 1983

Hochsommer in Venedig, die Stadt ist von Touristen überschwemmt. Auch Mary und Collin sind hier im Urlaub. Parfümiert und sorgfältig gekleidet, machen sie sich auf den Dinnerspaziergang durch die Stadt. Und dann lauert im Labyrinth der beklemmend engen Gassen ein Fremder auf sie, der ihr Schicksal bestimmen wird.[...]

direkt zum Buch Ian McEwan: Der Trost von Fremden

Der Sterne Tennisbälle von Stephen Fry

94° (8 Stimmen)
auf deutsch erschienen: 2001

Eine moderne und radikale Version des Grafen von Monte Christo: Frys Held - Vorzeigesportler und Frauenheld - landet durch einen üblen Scherz in der Irrenanstalt, erbt von einem Insassen ein Vermögen, nimmt Rache an der Londoner Gesellschaft - und das "very british".[...]

direkt zum Buch Stephen Fry: Der Sterne Tennisbälle

Abbitte von Ian McEwan

94° (15 Stimmen)
auf deutsch erschienen: 2002

Am heißesten Tag des Sommers 1935 wird die dreizehnjährige Briony Tallis im Landhaus ihrer Familie Zeugin eines eigenartigen Geschehens. Was treibt die ältere Schwester mit Robbie Turner am Brunnen, was in einer dunklen Ecke der Bibliothek? Und wie ist jenes Wort in dem Brief zu verstehen, den sie nicht öffnen sollte? Mit Briony geht die Phantasie durch. Sie spielt Schicksal und verändert dadurch das Leben dreier Menschen für immer.[...]

direkt zum Buch Ian McEwan: Abbitte

Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Leben keinen Plan hat Rezension, Buchbesprechungvon Gavin Extence

Tipp der Redaktion
93° (12 Stimmen)
auf deutsch erschienen: 2014

Eine Geschichte, die erzählt, wie besonders Freundschaft sein kann[...]

direkt zum Buch Gavin Extence: Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Leben keinen Plan hat

Zwei an einem Tag von David Nicholls

93° (9 Stimmen)
auf deutsch erschienen: 2009

»Gerade stelle ich mir dich mit 40 vor!« Es ist der 15. Juli 1988, und Emma und Dexter, beide zwanzig, haben sich gerade bei der Abschlussfeier kennengelernt und die Nacht zusammen durchgemacht. Am nächsten Morgen gehen beide ihrer Wege. Wo werden Sie an genau diesem Tag ein Jahr später stehen? Und wo in den zwanzig darauffolgenden Jahren? Werden sich die beiden, die einander niemals vergessen können, weiterhin immer gerade knapp verpassen?[...]

direkt zum Buch David Nicholls: Zwei an einem Tag

Die souveräne Leserin von Alan Bennett

93° (10 Stimmen)
auf deutsch erschienen: 2008

Mit geradezu subversivem Humor führt einer der bekanntesten britischen Autoren die Queen in die lokale Leihbibliothek. Sie leiht ein Buch aus, ein weiteres folgt. Beraten von Norman, einem Küchenjungen, den sie zum Pagen erhebt und von dessen Vorliebe für homosexuelle Autoren sie nichts weiß, entdeckt sie die Freuden des Lesens. Sie erwacht aus der souveränen Starre und bringt Staatsgäste wie den französischen Präsidenten in Verlegenheit, bei dem sie sich nach Jean Genet erkundigt. Hof und Premier sind zunächst verwundert, dann zunehmend besorgt.[...]

direkt zum Buch Alan Bennett: Die souveräne Leserin

Seite: