Gästebuch

Herzlich willkommen im Belletristik-Couch-Gästebuch! Wir freuen uns auf Ihre Einträge.

Bitte beachten Sie, dass Sie Meinungen zu einzelnen Büchern, Buchvorschläge, Fragen zu Autoren und Romanen oder Kritiken zu Rezensionen in unser Forum schreiben. Danke.

Einträge 2 – 11 von insgesamt 11

Josse,e schrieb am 07.08.2015, 23:58 Uhr 
Liebe Redakteure,
wieso tut sich seit mindestens einem Jahr bei der Autorenliste nichts. Ist diese Couch eine Totgeburt? Gebt Ihr sie auf oder was ist los? Ein enttäuschter User.
Robert schrieb am 13.04.2015, 23:00 Uhr 
Ihre Homepage ist sehr ordentlich. Übersichtlich und informativ :-)
Klaus Rudolf Schell schrieb am 16.07.2013, 11:39 Uhr 
Liebe Kollegin,

mit Otto Dov Kulka würde ich gern sprechen, weil ich in ihm jemanden sehe, der mit Meir Sprecher etwas gemeinsam hatte. Sprecher hat sich sein Leben lang sehr zurückgehalten, er war mein Jiddischlehrer in Heidelberg, ist 1980 gestorben. Hat keine Biographie erhalten. Ich kümmere mich seit 2005 darum, finde aber noch immer nicht den entscheidenden "Dreh". Er war Bundist. Und DAS ist ja schon immer ein Fremdwort, zuminxdest in zionistischen Kreisen. Bin ich da auf dem falschen Dampfer? Oder meinen Sie, ein Telefonat in Jerusalem (wozu Sie mir vielleicht Hilfestellung leisten könnten - nicht bezüglich der Kosten, die will ich schon alleine tragen!) könnte weiterhelfen?

Herzlich,
Ihr
KRSchell
Jürgen Brand schrieb am 17.03.2013, 17:14 Uhr 
Hallo liebe Leser,

mein Name ist Jürgen Brand, stamme aus Magdeburg und ich bin Stasi-Opfer.
Das Buch „Meine Jugend in der DDR“ welches ich geschrieben habe, wurde beim epubli-Verlag gerade
veröffentlicht. Im Buch erzähle ich meinen Erlebnisse und die Erinnerungen vom 14.bis zum 23.Lebensjahr
im Osten in Magdeburg in den 60er + 70er Jahren.
Solange ich nicht kritisch dem System rüber kam, ging es mir gut in der DDR. Als ich wegen einer Lappalie für 1 Jahr ins Gefängnis
musste, da änderte sich mein Leben. Weil ich ein paar Jahre später sogar einen Antrag auf Ausreise aus die DDR abgab,
begannen die Schikanen, Verhöre, Bespitzelungen und Verhaftungen durch die Stasi. Da ich trotzdem standhaft blieb,
lernte ich die schlechten Seiten dieser Marionettenregierung kennen.
Ich wusste damals aber noch nicht ,das ich öfters ins Gefängnis musste und dort mehrere Jahre meines Lebens unter den
schlimmsten Haftbedingungen verbringen sollte. Das Menschenrecht wurde mit Füssen getreten und als Opfer konnte man froh
sein diese Behandlungen überlebt zu haben. Dabei hatte ich nur eine Reiseerlaubnis beantragt, welches in der DDR schon eine Straftat war.
Durch das Bücher schreiben, konnte ich die Erinnerungen an die Haft besser verarbeiten.
Leider sitzen noch heute viele Beamte des DDR-Regimes in Ämtern in den neuen Bundesländer und dürfen dort ihren Dienst tun.
Warum in Deutschland dieser Täterschutz nach 2 vergangenen Diktaturen gemacht wird, das versteht zumindest kein Opfer!!
Wer möchte kann beim epubli-Verlag oder bei Amazon das Buch „Meine Jugend in der DDR“ bestellen. Ergebnisse über das Buch
und mich, können sie bei Google im Internet auf Ca.40 Seiten oder in meiner Homepage finden.
Auch als E-Book bei Amazon oder beim epubli-Verlag erhältlich.

Freundlicher Gruß Meine Homepage: http://rurufi.ibk.me

Jürgen Brand
Hedwig schrieb am 22.01.2012, 14:45 Uhr 
Zusätzlich zur Histo Couch und Krimi Couch nun auch noch eine Bellestristik Couch zu machen und alles noch zu verknüpfen, ist eine wirklich tolle Idee.
Auch wenn mein Hauptsteckenpferd beim Lesen seit Jahren die historischen Romane sind, genieße ich es auch mal zwischendurch Belletristik zu lesen.
Vor allem im Sommer habe ich einige Bücher weg vom Historischen gelesen und seit Jahren, hat mir auch das wieder viel Freude bereitet.
Natürlich muss ich mich erst hier besser umsehen, denn viele Autoren hier sagen mir gar nichts.
Ich schätze keine reinen Liebesromane und bin eigentlich auch kein Krimi Fan, Spannung sollte ein Roman schon bieten und natürlich ein interessantes Thema.

Viel Erfolg hier auf der neuen Couch, ich werde hier immer wieder mal einen Besuch abstatten.
LG Hedwig
Laurent schrieb am 27.09.2011, 17:59 Uhr 
Hallo allerseits,

eine wirklich tolle Idee und ich hoffe für die Macher erfolgreich.

Ist demnächst das einloggen über die Zugangsdaten der histo-couch hier auch möglich?
Besteht die Möglichkeit der Mitarbeit?
Herzliche Grüße
Laurent
Banon schrieb am 25.09.2011, 16:19 Uhr 
Endlich! Diese Couch hat gefehlt. Ich freue mich und hoffe, dass bald alle Funktionen zur Verfügung stehen.

Allen Beteiligten der Couch wünsche ich viel Erfolg!

Kleiner Hinweis: Unter Eurem "Belletristik-Couch.de"-Schriftzug hat sich ein Fehler eingeschlichen. ...belle(s)tristische...

Herzliche Grüße von Banon
HelgaR schrieb am 23.09.2011, 18:20 Uhr 
Ich gratuliere ganz herzlich zu dieser tollen Idee und wünsche euch recht viel Erfolg damit.

Liebe Grüße
Helga
Christine schrieb am 21.09.2011, 20:13 Uhr 
Herzlichen Glückwunsch zur neuen Couch. Eine tolle Seite .... gefällt mir !

Auf das sie sich ganz bald mit viel Leben füllen mag.

Viele Grüße
Christine
arthez schrieb am 21.09.2011, 18:47 Uhr 
sieht super aus

ich wünsche euch viel Erfolg mit der 'Neuen Couch'.

Fred
Seite:

Bitte tragen auch Sie sich ein. Danke :-)

Ins Gästebuch eintragen